himmel (dse)

von wajdi mouawad. eine produktion des jungen schauspielhaus hamburg. deutschsprachige erstaufführung am 20/02/2015 im jungen schauspielhaus gaußstraße. bericht von den proben unter dem eindruck der anschläge in paris. portrait im abendblatt.

 fotos: sinje hasheider

„düsterer cyber-thriller. packend erzählt. aktueller denn je.“nachtkritik „superaktuell. spannend. ensemble höchst überzeugend.“ – die deutsche bühne „spannend inszeniertes und komplexes spiel. – abendblatt
„beklemmendes kammerspiel. spannend und anspruchsvoll“ – mopo

„seht das blut: wer befiehlt, dass es vergossen wird?
die väter die väter!
wer hat es vergossen?
die söhne die söhne
jeder mann, der einen mann tötet, ist ein sohn, der einen sohn tötet
unweigerlich schrecklich unweigerlich“

clemens szymanowski – florens schmidt
barbara mittweg – christine ochsenhofer
dolorosa haché – angelina häntsch
karl elias john – hermann book
vincent chef-chef – jonathan müller
alexander meißen – markus john (video)
viktor elias john – paul jürgens (video)
anatol meißen – martin wolf (stimme)

regie – konradin kunze
ausstattung – léa dietrich
musik – octavia crummenerl
video – jürgen salzmann
dramaturgie – stanislava jević
licht – jonathan nacke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.